Workshop: Induktive Referenzmodellierung – Potentiale für das Geschäftsprozessmanagement

22 Feb

Prof. Dr. Axel Winkelmann ist von den Organisatoren der INFORMATIK 2016, zur Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik, vom 26.-30.09.2016 in Klagenfurt, Österreich, eingeladen worden, einen wissenschaftlichen Workshop mit dem Thema Induktive Referenzmodellierung – Potentiale für das Geschäftsprozessmanagement auszurichten.

Auf der INFORMATIK 2016 werden sich Wissenschaftler und Praktiker mit den verschiedensten Perspektiven und den neuesten Ansätzen und Trends der Informatik und Wirtschaftsinformatik auseinandersetzen. Der diesjährige Fokus der wissenschaftlichen Konferenz liegt dabei insbesondere auf den Informationssystemen der Zukunft, die den Menschen mit seinen Erwartungen, Möglichkeiten und Bedürfnissen in einer beschleunigten Welt mit zunehmend komplexen Aufgaben und Abläufen in den Mittelpunkt stellen.


Im Rahmen des Workshops werden die Mitarbeiter des Lehrstuhls für BWL und Wirtschaftsinformatik neue wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden im Bereich der Referenzmodellierung vorstellen, welche die Lehrstuhlmitarbeiter während des Forschungsprojekts Komplex-e gewonnen haben. Auch andere Forscher sind unter einem Call for Papers eingeladen, sich mit ihren Ansätzen an einem konstruktiven Diskurs zu beteiligen und zum Forschungstransfer beizutragen. Ziel des Workshops ist es, Methoden und Werkzeuge zu definieren, die eine Integration der induktiven Referenzmodellierung in das operative und strategische Geschäftsprozessmanagement von Unternehmen gewährleisten.

Kontakt:
Marcus Fischer
marcus.fischer@uni-wuerzburg.de
Prof. Dr. Axel Winkelmann
axel.winkelmann@uni-wuerzburg.de