5 Nov

Projekt-Thesis gewinnt Preis

Diploma Thesis

Wir gratulieren dem Absolventen der Julius-Maximilians-Würzburg, Wirtschaftsinformatiker Valentin Flügel, M. Sc. zum Gewinn des Diploma Thesis Awards 2018 mit seiner Masterthesis “Identifikation und analytische Bewertung von Komplexitätstreibern in ERP-Erweiterungsprojekten“. Die Thesis ist im Kontext des inzwischen erfolgreich abgeschlossenen Forschungsprojekts Komplex-e entstanden und wurde von den Projektmitarbeitern Julian Hornung und Prof. Dr. Axel Winkelmann betreut. Die Arbeit wird im Rahmen der Fachkonferenz ERP Future 2018 in Linz vorgestellt und feierlich prämiert.

Wenn Sie weitere Informationen zu den preisgekrönten Inhalten, wie dem entwickelten Vorgehensmodell zur Identifikation und Analyse von Komplexitätstreibern im Kontext von eStandard-Einführungsprojekten, erhalten möchten, wenden Sie sich gerne an uns!

1 Jul

Projektabschluss Komplex-e

Komplex-e-Buch

Zum 30.06.2018 endete das erfolgreiche Forschungsprojekt Komplex-e planmäßig nach 42 Monaten Projektlaufzeit. Die Ergebnisse des Projekts sind weiterhin über diese Homepage und insbesondere die eStandard-Informationsseite verfügbar.

Zentrale Ergebnisse des Projekts erscheinen überdies kompakt, aber dennoch verständlich aufbereitet in Form eines Buches, welches wir Interessierten gerne kostenlos bei Übernahme der Porto- und Versandhandlingskosten zusenden. Jetzt Ihr Exemplar sichern!

Individuelle Unterstützung bei der Auswahl, Einführung und kontinuierlichen Nutzung von eStandards bietet das Lehrstuhl-Spin-Off  INBESO – Institut für betriebswirtschaftliche Software GmbH als Dienstleistung an.

Die Verwertung der technischen Ergebnisse des Projekts, insbesondere des innovativen, interaktiven eStandard-Auswahl-Systems, erfolgt durch die IBIS Prof. Thome AG. Diesbezügliche Anfragen beantwortet Dr. Andreas Hufgard.

28 Jun

Ansprechpartner in Digitalisierungsfragen

Die aktuelle Broschüre von Mittelstand Digital bietet Unternehmen Informationen darüber, wie sie die Digitalisierung umsetzen können und wo sie bei Digitalisierungsfragen Ansprechpartner in ihrer jeweiligen Region finden.

In den Regionen Mainfranken, Tauberfranken, Rhön/Spessart und bayerischer Untermain stehen auch wir Ihnen gerne für jene Fragen kostenlos und unverbindlich zur Verfügung.

22 Jun

Future Work Lab

Im Future Work Lab des Kompetenzzentrum Stuttgart und des Fraunhofer IAO können sich Besucher ein Bild praktischer Anwendungsbeispiele der Digitalisierung machen: Die Ausstellung zeigt mehrere Szenarien der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Technik. 

Über die Arbeit mit verschiedenen modernen ERP-Systemen und deren Potentialen zur Optimierung der geschäftlichen Abläufe, können Sie sich im deutschlandweit größten ERP-Labor informieren.