2 May

eStandards – Variantenvielfalt, Machtverteilung, Trends – Prof. Winkelmann im Interview des WUEconomics-Podcast

WUEconomics

eStandards? Das ist kein neues Thema, sondern “alter Wein in neuen Schläuchen”. Das Problem ist jedoch, dass es heutzutage viele verschiedene Versionen oder Dialekte von eStandards gibt. Das Problem tritt auf, wenn Unternehmen Daten austauschen und austauschen. Wenn Sie ein großes Unternehmen sind, können Unternehmen ihre Geschäftspartner mehr oder weniger zwingen, ihren “Dialekt” zu verwenden. Kleine Unternehmen haben jedoch typischerweise nicht viel Verhandlungsmacht und müssen daher die Spezifikation größerer Unternehmen akzeptieren, was deine Reihe von Herausforderungen nach sich zieht.

Hören Sie dies und noch mehr über die Kernerkenntnisse des Forschungsprojekts Komplex-e in kompakter Form in #Episode 3 “ERP for zero” des WUEconomics-Podcast.

Dieses Interview ist die Fortsetzung von #Episode 2 “Tradition is not a business model”.

24 Apr

Neue Unternehmensprozesse

Die Agentur Kommunikation erklärt in ihrem Leitfaden, wie Unternehmen Mitarbeiter über veränderte Unternehmensprozesse und neue digitale Technologien informieren.

Auf der eBusiness-Informationsplattform des Projektes Komplex-e können Sie sich überdies genau informieren, wie sich typische Geschäftsabläufe im Zuge der Automatisierung und Digitalisierung von einzelnen Prozessschritten durch den eStandard-Einsatz verändern. Für detaillierte Fragen steht Ihnen das Komplex-e-Team gerne zur Verfügung!

16 Apr

Autonomer Transport

Das Projekt „Autonomes Transportsystem im produzierenden Gewerbe“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Ilmenau eruiert die Einsatzmöglichkeiten eines autonomen Systems für innerbetriebliche Transportaufgaben.

Bei zwischenbetrieblichen Warenflüssen empfiehlt sich der Einsatz von eStandards , um die begleitenden Dokumente wie Lieferavise, Lieferscheine u. ä. elektronisch zu versenden, um damit die logistischen Prozessen möglichst effizient und verlässlich abzuwickeln. Jetzt passende eStandards finden!

9 Jan

Transferprojekt mit Fa. CREOL– Bademoden und Wäsche gestartet

Fa. Creol - Transferprojekt

Mit dem Einzelhandelsunternehmen CREOL – Bademoden und Wäsche konnte ein technologie-interessiertes Unternehmen gefunden werden, welches mit Hilfe von Komplex-e in den kommenden Wochen einen bidirektionalen, automatisierten Datenaustausch zwischen seinem Webshop und dem Warenwirtschaftssystems des Unternehmens des Herstellers Imperial auf Basis von eStandards realisieren wird.

Die Fortschritte dieses Projekts werden fortan regelmäßig dokumentiert und hier anderen Unternehmen als Anleitung zur Verfügung gestellt. Die geplanten Phasen des Projekts, angelehnt an die etablierte Komplex-e-Vorgehensweise zur Auswahl und Einführung von eStandards, lauten:

  1. Identifikation der individuellen Anforderungen und Ziele des Unternehmens
  2. Empfehlung von passenden eStandards
  3. Einschätzung der Komplexität eines Einführungsprojekts und Projektplanung
  4. Analyse der Auswirkungen auf die Unternehmensabläufe
  5. Umsetzung des Einführungsprojekts