25 Oct

Nutzerorientierte, interaktive eStandard-Empfehlung für KMU

Im Rahmen des 2. Fachsymposium Mittelstand Digital und Industrie 4.0 im Rahmen des 18. Bayreuther 3D-Konstrukteurstag 2016, Bayreuth wurde von Projektmitarbeiter Julian Hornung unter dem Titel “nutzerorientierte, interaktive eStandard-Empfehlung für KMU” das Konzept der im Rahmen von Komplex-e entwickelten eBusiness-Informationsplattform vorgestellt und ein Ausblick von neueste Ergebnisse des Projekts geliefert.

Der Vortrag ist im Tagungsband abrufbar.

Signatur: Hornung, Julian; Neuß, Daniel (2016): “Nutzerorientierte, interaktive eStandard-Empfehlung für KMU”. 2. Fachsymposium Mittelstand Digital und Industrie 4.0 im Rahmen des 18. Bayreuther 3D-Konstrukteurstag 2016, Bayreuth.

30 May

Interessante Analyseergebnisse aus der PROZEUS-Initiative

Die eBusiness-Initiative PROZEUS wurde von 2003 bis 2012 durch das Bundeswirtschaftsministerium gefördert und unterstützte nachhaltig die eBusiness-Kompetenz 140 kleiner und mittlerer Unternehmen in Deutschland, indem eBusiness-Standards eingeführt wurden. Das Team von Komplex-e hat die, aus den durchgeführten Projekten verfügbaren Praxisberichte, auf Herz und Niere untersucht und konnte interessante Erkenntnisse gewinnen. Die Ergebnisse dienen einerseits der Informationsbereitstellung und Beratung von KMU, welche gerne Standards verwenden würden und andererseits als Voraussetzung und Grundlage für die weitere qualitative Untersuchung von Erfolgsfaktoren bei eStandard-Einführungen.

Die untenstehende Tabelle und das Diagramm  geben erste Einblicke in die Ergebnisse der Berichtsanalysen. Eine zeitnahe wissenschaftliche Veröffentlichung der Ergebnisse wird zusätzlich erfolgen. Bei detaillierten Fragestellungen zum aktuellen Stand ist eine direkte Kontaktaufnahme mit uns zu empfehlen.

Verzögerung eStandards

Anzahl eingeführter eStandards pro Projekt mit durchschnittlicher Projektdauer bzw. Verzögerung

Probleme eStandard-Kategorien

Durchschnittlich identifizierte Probleme in Einführungsprojekten bzgl. unterschiedlicher eStandard-Kategorien

20 May

Komplex-e führt erfolgreich eStandards ein

Um die Fallstricke der Einführung elektronischer Standards identifizieren zu können und um diese letztlich transparent für KMU zu gestalten, wurden unterschiedliche Standards in zwei ERP-Systeme (Microsoft Dynamics NAV & Sage New Classic) eingeführt. Die Vorgehensweise war, wie erwartet, innerhalb der beiden Systeme sehr unterschiedlich. Auffällig war vor allem, dass beide Systeme die Standards funktional nicht unterstützt haben. Es war folglich notwendig, auf entsprechende Werkzeuge von Integrationspartnern (Yaveon ESCM & EDILine) zurückzugreifen, um die Standards wie beabsichtigt verwenden zu können. Die Suche nach einem geeigneten Partner, welcher die Schnittstelle zwischen Standard und System bedient, wurde als wichtiger Bestandteil der eStandard-Einführung identifiziert und soll demnach innerhalb der Informationsplattform von Komplex-e berücksichtigt und unterstützt werden.

Prozess Katalogaustausch

Prozess eines Katalogaustauschs in Microsoft Dynamics NAV

10 May

Erste Ergebnisse bei Komplexitätsabschätzung

Um den Aufwand der Einführung elektronischer Standards für KMU abschätzen zu können,  entwickelt das Team von Komplex-e eine innovative Komplexitätskennzahl. Ein entscheidender Faktor, der zur Abschätzung herangezogen wird, ist die Auswirkung auf zugrundeliegende Unternehmensprozesse. Um das Ausmaß dieser Auswirkungen in unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Systemen (z. B. ERP-Systemen) messen und untereinander vergleichen zu können, wurden erste Ähnlichkeitsmetriken entwickelt. Beispielsweise wird die Anzahl der Funktionen, der Einzelprozessschritte oder der Prozessaufspaltungen dazu herangezogen. Die untenstehende Grafik verdeutlicht den Umfang der Analyse und zeigt die bislang untersuchten Systeme.

Prozessanalyse